Logo Labor Publisher

Estradiol

17-β-Östradiol, Östradiol, E2 

Stand vom 27.02.2015
Bezeichnung Estradiol
Synonyme 17-β-Östradiol, Östradiol, E2
Zuordnungen Endokrinologie, Fertilität
Probenmaterial 1 ml Serum
Probentransport Postversand möglich
Stablität ca. 2 Tage
Klinische Indikationen Verlaufskontrolle bei hormoneller Sterlitätstherapie, Beurteilung der Ovarialfunktion, Tumordiagnostik, Therapiekontrolle
Methode ECLIA
Ansatztage Mo. - Fr.
Referenzbereiche Referenzbereich:
Weiblich:
Follikelphase 27 - 156 ng/l
Ovulationsphase 48 - 314 ng/l
Lutealphase 33 - 298 ng/l
Postmenopause
ohne Östrogen-Sub.) <5 - 50 ng/l
Schwangerschaft:
1. Trimester: 154 - 3065 ng/l Median: 703 ng/l
2. Trimester: 561 - 18950 ng/l Median: 6873 ng/l
3. Trimester: 10030 - > 30000 ng/l Median: 18470 ng/l
männlich: 27 - 52 ng/l
Beurteilung E2 erhöht:
Übersubstitution, Granulosazell-Tumor, verlangsamter Metabolismus, Adipositas und Leberzirrhose (Männer)
E2 vermindert:
Ovarialinsuffizienz, anovulatorische Zyklen, Corpus luteum-Insuffizienz
Bemerkungen Wichtiger Hinweis: aufgrund möglicher Kreuzreaktivitäten kann es bei Patientinnen unter Therapie mit Fulvestrant (Faslodex®) zur fälschlich erhöhten Werten kommen!

Hinweise zum Leistungsverzeichnis

Die angegebenen Referenzbereiche sind ggf. von der verwendeten Untersuchungsmethode abhängig und können daher nur zur Orientierung dienen. Die Angaben zu klinischen Indikationen, Beurteilungen und Bemerkungen beziehen sich auf wichtige Informationen zur jeweiligen Laboruntersuchung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

(N), (U), (W) = Die im Leistungsverzeichnis mit W (Weiterleitung) gekennzeichneten Untersuchungen werden von Laboratorien des Laborverbundes für Medizinische Diagnostik, die mit U (Unterauftrag) gekennzeichneten Untersuchungen werden von anderen Laboratorien durchgeführt und gegebenenfalls auch abgerechnet. Mit N werden alle Leistungen gekennzeichnet, die noch nicht akkreditiert sind.